Gar nichts zu den Wahlen?

Morgen sind Bundestagswahlen und ich habe nicht einen Artikel darüber abgelassen. Jetzt hat es natürlich auch nicht mehr viel Sinn, deshalb hier nur der Bundeswahltrend.

Der Bundeswahltrend wird aus den sieben bekanntesten Wahlumfragen/Sonntagsfragen zur Bundestagswahl 2017 ermittelt bzw. berechnet:

Quelle: 21.09.17 FGW 22.09.17 Forsa 19.09.17 Allensb. 22.09.17 Emnid 14.09.17 I-dimap 21.09.17 GMS 22.09.17 INSA BTW Ø BTW13
CSU/CDU 36,0% 36,0% 36,5% 35,0% 37,0% 37,0% 34,0% 35,9% 41,5%
SPD 21,5% 22,0% 22,0% 22,0% 20,0% 22,0% 21,0% 21,5% 25,7%
Die Grünen 8,0% 7,0% 8,0% 8,0% 7,5% 8,0% 8,0% 7,8% 8,4%
FDP 10,0% 9,5% 11,0% 9,0% 9,5% 9,0% 9,0% 9,6% 4,8%
Die Linke 8,5% 9,5% 9,0% 10,0% 9,0% 9,0% 11,0% 9,4% 8,6%
AfD 11,0% 11,0% 10,0% 11,0% 12,0% 10,0% 13,0% 11,1% 4,7%
Sonstige 5,0% 5,0% 3,5% 5,0% 5,0% 5,0% 4,0% 4,6%

Wenn dies so eintritt, darf man schließen, dass es nicht für Schwarz-Gelb reicht, das ist beruhigend, für Rot-Rot-Grün auch nicht, das ist weniger schön, aber würde wohl auch bei ausreichenden Zahlen nicht zustande kommen. Wer an Jamaika glaubt, glaubt auch an den Weihnachtsmann oder hat die Erkenntnis gewonnen, dass die Grünen endgültig zu einer großbürgerlichen Partei geworden ist. Was bleibt also übrig: die Groko. Das mag schrecklich sein, jedenfalls für die SPD, aber immer noch besser als jede andere rechnerisch denkbare Konstellation.

Aber was nun, wenn alle Prognosen falsch liegen und z. B. die Union die absolute Mehrheit erringen würde. Das geht wohl nur, wenn eine oder zwei kleinere total rausfallen. Das wäre natürlich für die SPD die Chance sich wirklich zu erholen, wenn sie …., lassen wir das.

Die größte Misere wäre allerdings, dass es nicht einmal mehr für die Groko reicht. Gott steh uns bei!

2 Gedanken zu „Gar nichts zu den Wahlen?“

  1. Entschuldigt, da habe ich mir in die Taschen gelogen. Schwarz-Gelb scheint doch möglich zu sein. Aber ich habe keine Ahnung, wie sich die ca. 5 % Stimmen für die Kleinstparteien, die unter den Tisch fallen, auf die Mehrheitsverhältnisse aus wirken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*